Sie sind hier: Aktuelles » 

16.02.2015 Sanitätsdienst am Rosenmontag

Alljährlicher Dienst verlief ruhig - wir haben verschiedene Stationen mit der Kamera dokumentiert.

(c) F.Gielsdorf & D. Girmann

8 Uhr im OV-Heim: Die Helfer treffen sich und starten mit einem gemeinsamen Frühstück in den langen Tag. 

 

 

 

 

 9 Uhr: der MTW wird zum Behelfs-KTW umgerüstet und für den Einsatz am Rosenmontag beladen. 

 

 

 

 

 

Ein Großteil der eingesetzten Helfer am Rosenmontag

 

 

 

 

 

 

Während dem Zug sind zwei Fußtrupps unterwegs. Hier zu sehen: Äskulap Wirges 1

 

 

 

 

 

Äskulap Wirges 2

 

 

 

 

 

In der Zwischenzeit wird die Unfallhilfsstelle im Bürgerhaus von zwei Helfern eingerichtet. Im späteren Verlauf waren teilweise drei von vier Feldbetten ständig belegt. 

 

 

 

 

 

Während der After-Zug-Party sind immer wieder Fußtrupps in und um das Bürgerhaus im Einsatz. 

 

 

 

 

 

 Kurz vor 20 Uhr: Ein Patient musste ins Krankenhaus transportiert werden. 

 

 

 

 

 

 

 

Der Rosenmontag in Zahlen: 

Der Tag verlief allgemein ruhiger als im Vorjahr. So mussten wir nur 17 Hilfeleistungen verzeichnen (2014: 25). Ein Patient musste ins Krankenhaus transportiert werden (2014: sechs).  Obwohl die Hilfeleistungen allgemein zurückgegangen sind, ist die Anzahl der alkoholbedingten Ausfallerscheinungen in diesem Jahr wieder angestiegen. 

 

 

 

17. Februar 2015 19:46 Uhr. Alter: 5 Jahre